Patenschaften für Julius, Nele und Liesel

Julius

Hallo, ich bin Julius und der Senior hier im Katzenhaus. Ist mir auch wichtig, dass hier einer aufpasst und alle behütet. Trotz einiger Einschränkungen nehme ich noch aktiv am Leben teil und habe die Herzen aller Mitarbeiter im Sturm erobert. Und ich habe einen Traum: nie mehr umziehen zu müssen, denn hier im Katzenhaus bin ich angekommen, hier ist mein zu Hause. Ich freue mich über eine Spende oder über einen lieben Menschen, der mich sogar zum Paten nimmt und mir damit hilft, meinen Traum Wirklichkeit werden zu lassen.

Euer Julius

Aber wie kommt solch ein Kater überhaupt zu uns ins Katzenhaus?

Ja, wie kommt das? Anscheinend ist nicht allen Tierbesitzern bewusst, dass ein Tier auch einmal krank werden kann. Und Julius wurde krank. Sein Mensch empfand ihn nur noch als Last, wollte ihn einfach nur los werden, vollkommen egal wie. So ging er mit Julius zum Tierarzt, von dem er verlangte, ihn einschläfern zu lassen.

Entsetzlich!!

Das tat der Tierarzt natürlich nicht, schickte den Menschen weg, informierte uns, untersuchte und behandelte das verflohte und stark verwurmte Geschöpf, das auch nur noch Haut und Knochen war und fand heraus, woran Julius litt und leidet: er hat Arthrose, eine Krankheit, die auch wir Menschen kennen, im Rücken und in der Hüfte. Eine kleine Zahnsanierung war auch noch nötig.

Danach zog Julius ins Katzenhaus. Hier bekam und bekommt Julius neben seinen Medikamenten -ein Schmerzmittel benötigt er täglich- all die Liebe, die er vermutlich in seinem bisherigen Leben nicht kennenlernen durfte.

Er blühte auf, frisst wieder gerne, schläft in einem Kuschelbettchen und geht ab und an spazieren im Katzenhaus.

Julius ist alt, etwas langsam ist er auch aber vor Allem ist er eines: ein ungeheuer liebenswertes Wesen, das uns alle glücklich macht!!

 

Liesel und Nele

In unserem Aussengehege leben Liesel und Nele, zwei verwilderte Hauskatzen.

Nele wurde bei einer Fangaktion in Rheinbach eingefangen, liess sich nicht sozialisieren und blieb einfach bei uns. Sie ist nun zweieinhalb Jahre alt.

Liesel kam durch eine Fangaktion in Wehr zu uns, hatte zwei Babys, die über uns ihre Menschen fanden. Liesel aber wollte bei uns bleiben. Sie ist zwischen vier und fünf Jahren alt.

Beiden geniessen es, von uns umsorgt zu werden.

Sie bewegen sich frei auf dem ganzen Gelände, holen sich morgens und abends ihr Fresschen am Katzenhaus ab, wenn sie erkranken, werden die beiden süßen Mäuse von uns medizinisch versorgt.

Wir haben Katzenhäuschen und Winterhäuschen für sie draussen aufgebaut, so haben sie die Möglichkeit, Schutz zu suchen. Im Winter wird ihr Häuschen beheizt, so haben sie es wonnig warm.

Liesel und Nele können so ihr Leben bei uns frei und doch beschützt verbringen und sie dürfen uns glauben: sie geniessen es.

 

Sind es vielleicht SIE, der Julius helfen möchte, seinen Traum wahr werden zu lassen oder Liesel und Nele zu ermöglichen, ihr Leben im Aussengehege leben zu können?

Vielleicht ist es ja etwas für Sie, eine Patenschaft zu übernehmen – für einen Monat, für zwei Monate, ganz so, wie Sie mögen und können.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen oder die Drei einmal in Schalkenbach besuchen möchten, dann scheuen Sie sich bitte nicht, uns auf unserer Hotline 02646 / 915928 zu kontaktieren. Wir freuen uns sehr auf Ihren Anruf!

Sollten Sie sich aber bereits entschlossen haben, eine Patenschaft zu übernehmen, dann gelangen Sie über den unten stehenden Button „Patenschaft“ zu einem Formular, welches Sie ausdrucken, ausfüllen und dann zu uns schicken können. Über den Button „Patenschaft digital“ können Sie sich das Formular auf den Rechner laden, dort bequem ausfüllen und zu uns schicken.