Pflegestellen und Helfer gesucht

Wir brauchen dringend Pflegestellen

Wir suchen Menschen, die es sich vorstellen können, bei sich zu Hause eine Pflegestelle für unsere Schützlinge einzurichten.

Unsere Pflegestellen befinden sich alle in privaten Haushalten und werden ehrenamtlich geführt!
Unsere Pflegefamilien nehmen unsere Katzen in ihrem Haus/Wohnung auf und richten ihnen ein gemütliches Zimmer ein, das ihnen ganz alleine gehört. Dort lässt man ihnen Zeit sich an die Umgebung zu gewöhnen, den Menschen kennen zu lernen und auch Kontakt zu anderen Katzen zu finden.
Die Pflegemamas führen ihre Schützlinge mit viel Liebe auf das Zusammenleben mit einem Menschen hin.
Kosten für Futter, Streu und sonstige Auslagen werden komplett vom Verein übernommen.
Neue Pflegestellen werden von den „Älteren“ sachkundig begleitet; so ist niemand alleine mit seinen Fragen und gewinnt Sicherheit.
Die Pflegestellen betreuen alte und junge Katzen, Katzenbabys, kranke Katzen, Abgabe- und Fundkatzen, Wildfänge, etc.
Wer mehr erfahren möchte oder es sich vorstellen kann, eine Pflegestelle einzurichten, erhält nähere Infos auf unserer Hotline 02646 915928 oder über eine Mail an info@katzenschutzfreunde.de

Wir suchen Helfer

Unser Verein besteht nun seit über neun Jahren (Stand 2017) und entwickelt sich ständig weiter. Nicht nur unsere Mitgliederzahlen steigen regelmäßig an, auch unser Bekanntheitsgrad wird größer. Dadurch können wir schneller und somit mehr Katzen vermitteln, aber auch die anfallenden Arbeiten werden mehr.
Wir suchen fleißige Hände, die uns unterstützen wollen!
Diese Hilfe kann sehr vielfältig sein, die Zeit, die man investieren kann und möchte, ist absolut flexibel.
Einfach bei uns anrufen oder eine Mail schreiben.

Wie und wobei können Sie uns zum Beispiel helfen?
-Gelegentliche Vor- und Nachkontrollen in der näheren Umgebung Ihres Wohnortes und/oder deren Koordination.
– Telefonische Hilfe für eine Pflegestelle, d.h. bei neuen Besitzern anrufen, ob sich eine Katze gut eingelebt hat, ob Impftermine eingehalten wurden, ob eine Kastration durchgeführt wurde (bei Vermittlung von Babykatzen).
– Abholfahrten vom Tierarzt oder bei Abgabekatzen beim alten Besitzer, um sie zur Pflegestelle zu bringen.
– Notfallpflegestelle;  unsere „hauptamtlichen“ Pflegestellen sind besetzt und Sie nehmen für die Übergangszeit ein Tier auf oder können sich vorstellen in den Sommermonaten eine schwangere Katze zu beherbergen.
– Sie haben Interesse uns bei Fangaktionen zu unterstützen und das Fangen von Katzen zu lernen, bzw. Kontrollfahrten zu den Fallen zu übernehmen um gefangene Tiere zum Tierarzt zu fahren.
Wir möchten eine Helferliste erstellen, mit Vermerken wer wie helfen kann, damit sich unser Telefondienst oder eine Pflegestelle bei Bedarf nicht mehr den Kopf zerbrechen muss.
Haben Sie noch andere kreative Ideen, wie Sie uns helfen möchten oder können, dann scheuen Sie sich bitte nicht, mit uns in Kontakt zu treten!!