Lassen Sie Ihre Haustiere kennzeichnen

Jahr für Jahr entlaufen tausende frei laufende Haustiere ihren Eigentümern. Oft werden diese Tiere auch von besorgten Mitbürgern irrtümlich für ausgesetzt gehalten, weil diese Tiere einen verwahrlosten und abgemagerten Eindruck machen, immer wieder versuchen Einlass in deren Wohnung zu bekommen oder auch tagelang verletzt und ohne tierärztliche Betreuung durch die Strassen irren.
Im günstigsten Fall werden sie dann in Tierheimen oder bei Tierschutzvereinen abgegeben.

In den meisten Fällen können diese Tiere dann dem Eigentümer zurückgegeben werden, weil Tier- und Halterdaten im Deutschen Haustierregister® des Deutschen Tierschutzbundes, Tasso oder ähnlichen Organisationen gemeldet, oder die Tiere durch Chip gekennzeichnet sind. Sind Tier- und Halterdaten aber in keinem Register gemeldet oder nicht anderweitig gekennzeichnet, ist eine Rückführung der Fundtiere nicht immer möglich. Nach einer Frist von ca. 4 Wochen werden die abgegeben Tiere dann meist wieder an neue Besitzer vermittelt, da es auf Dauer aus Kosten. - und Platzgründen nicht möglich ist, sie länger in Pflege zu halten. Während dieser vier Wochen werden von den Tierschutzvereinen die Tierheime du die Registerorganisationen, sowohl als auch die örtlichen Tierärzte über das Fundtier informiert, in der Hoffnung den rechtmäßigen Eigentümer zu ermitteln.

Ist eine entsprechende Kennzeichnung erfolgt, erfolgt nach Meldung an die Register, die sich untereinander austauschen. Das erspart den oft besorgten Tierhalten und Tierfreunden die Mühe, alle Tierregister einzeln abzutelefonieren. Dieser zusätzliche Service des Deutschen Haustierregisters® bleibt, wie schon das Registrieren, kostenfrei.

Für eine Registrierung ist die individuelle und unverwechselbare Kennzeichnung des Tieres
durch einen Mikro-Chip, eine Tätowierung oder durch Beringung erforderlich. Grundsätzlich können alle Tiere im Deutschen Haustierregisters® kostenfrei registriert werden. Bei dem neu initiierten Austausch der Suchdaten werden die rechtlichen Datenschutzbestimmungen beachtet: Nur die spezifischen Tierdaten und nicht die Daten der Tierbesitzer werden unter den Registern miteinander abgeglichen. findet sich das Tier nicht im Deutschen Haustierregister®, wird die Such- oder Fundmeldung automatisiert an andere Tierregister gemeldet. Sobald das Tier dort gefunden wird, geht eine Erfolgsmeldung an das Deutsche Haustierregister® und der Tierhalter wird informiert.

Wir rufen dazu auf: Lassen Sie Ihr Tier kennzeichnen und im Deutschen Haustierregister® eintragen, das ist praktischer Tierschutz!