Alva, weiblich und Bela, männlich, * Juni 2019, Freigang möglich sowie Alma, weiblich, * Juni 2019, Wohnungshaltung

Fröhliche Katzenkinder möchten Ihr Leben bereichern

Alma, Alva und Bela haben wir als Babys eingefangen und auf einer unserer Pflegestellen untergebracht. Dort wurden sie liebevoll umsorgt und an Menschenkontakt gewöhnt, sodass aus den vormals scheuen Babykatzen verschmuste Katzenkinder geworden sind. Auch körperlich haben sie sich prächtig entwickelt und sind nun bereit für den Einzug in ein eigenes Zuhause, in dem sie wohlbehütet aufwachsen und für immer bleiben können.

Die drei Süßen sind alterstypisch sehr verspielt. Sie lieben es, zu toben, zu jagen, zu springen und zu klettern und stellen dabei natürlich auch Blödsinn an – wie es sich für muntere, quietschvergnügte Katzenkinder gehört. Und da es sich mit einem Katzenkumpel natürlich am besten spielen lässt und überhaupt das Katzenleben mehr Spaß in kätzischer Gesellschaft macht, sollte im neuen Zuhause eine Samtpfote im passenden Alter bereits warten oder die Süßen ziehen gleich zu zweit ein.

Für Alva und Bela ist sowohl Wohnungshaltung als auch Freigang möglich, wobei sie Freigang erst nach einer Eingewöhnungszeit von mindestens sechs Wochen in einer verkehrsberuhigten Gegend genießen dürfen.

Alma vermitteln wir aufgrund ihrer hellen Ohren und der daraus resultierenden Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlen nur in Wohnungshaltung.

Die hübschen Fellnasen sind mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt und freuen sich über Besuch auf ihrer Pflegestelle in Gierschnach.

Pflegestelle M.B.

                                                                                                                                       zurück