Alwin, männlich, geschätzt 8 Jahre, Freigang

Fotos zum Vergrössern anklicken

Alwin ist ein Schatz. Total lieb, immer freundlich, verschmust und anhänglich – man muss ihn einfach gern haben. Und dieser knuffige Katermann wartet nun auf Menschen, die ihn adoptieren und ihm ein angenehmes Leben schenken möchten. Das wäre für ihn der absolute Traum. Denn bis jetzt hatte er es leider nicht so gut. Er wurde zwar gefüttert, aber ein richtiges Heim kennt er nicht.

Unkastriert, total verwurmt und mit etlichen faulen, vereiterten Zähnen haben wir ihn in einer kleinen Ortschaft in der Eifel aufgegriffen. Mit ihm fanden wir noch eine Katzendame mit ihren drei Kitten. Wir denken, dass er der Erzeuger war.

Eigentlich gehört diese Gegend nicht zu unserem Einzugsgebiet. Ein tierlieber Mann wandte sich an uns, da sich kein Tierschutzverein in dieser Region in der Lage fühlte, die Katzen einzufangen und zu versorgen.

Also machen wir uns auf den Weg von über einer Stunde einfacher Fahrzeit und fingen die Katzen ein. Wir fuhren an drei Tagen an die Fangstelle und stellten fest, dass es sich um noch mehr unkastrierte Katzen handelte. Durch einen Zufall bekam der Mann, der die Katzen bis dato versorgt hatte, einen Kontakt zu einem Tierschutzverein, der sich zwar nur um Hunde kümmert; aber diese Tierschützerin versprach uns, sich des Problems anzunehmen.

Wir bekamen die Info, dass der Vermehrer beim Veterinäramt bekannt sei. Und so hoffen wir, dass dieser Mensch Auflagen erhält, sich vernünftig um die Katzen zu kümmern. Denn in diesem Gebiet gibt es eine Katzenschutzverordnung.

Alwin und seine Familie konnten zum Glück gerettet werden. Und nun soll Alwin nicht mehr auf der Straße leben, sondern in einem fürsorglichen Heim mit einem warmen Plätzchen auf der Couch.

Mittlerweile ist Alwin entwurmt, kastriert und gechipt. Wegen der vielen verfaulten Zähne musste eine komplette Gebissanierung vorgenommen werden.. Wir sind sehr froh, dass wir die Augen vor dieser Population nicht verschlossen haben, sonst hätte Alwin wahrscheinlich mit diesen schlechten Zähnen nicht mehr lange gelebt. Er muss unwahrscheinlich große Schmerzen gehabt haben.

Wir wünschen uns für Alwin eine liebe Familie, die ihn das bisher harte Leben vergessen lässt. Er benötigt nach einer Eingewöhnungszeit von sechs bis acht Wochen auf jeden Fall Freigang in seinem neuen Zuhause – und nur in einer verkehrsberuhigten Gegend.

Machen Sie unseren Tigerbub glücklich und schenken Sie ihm ein Zuhause.

Er freut sich über lieben Besuch im Katzenhaus in Schalkenbach.

Pflegestelle Katzenhaus