Betty, weiblich, geschätzt 2-3 Jahre, Wohnungshaltung

Fotos zum Vergrössern anklicken

Bettys früheres Leben war alles andere als schön. Eingesperrt in einem Badezimmer, nur mit dem Nötigsten versorgt, hat sie keinerlei liebevolle Zuwendung und Fürsorge erfahren. Liebe Worte oder ein zärtliches Streicheln kannte sie nicht.

Kein Wunder, dass Betty sich zu einer ängstlichen und vorsichtigen Katze entwickelt hat, die die Annäherung eines Menschen mit Fauchen quittiert und sich zurückzieht. Sie liegt stundenlang an einem Platz und bewegt sich in Anwesenheit von Menschen nicht. So, als wenn sie meint, ich rühr mich nicht, dann bemerkt man mich auch nicht. Die ersten Wochen lag sie nur unter einem Kissen oder einer Decke und versteckte sich. Wir möchten uns nicht vorstellen, was mit dieser armen Maus alles passiert ist, wie ihre kleine Seele gelitten hat.

Aber das gehört Bettys Vergangenheit an; ihre Gegenwart ist schon viel besser – sie wird liebevoll umsorgt, bekommt regelmäßig Futter, Wasser, hat ein sauberes Katzenklo – und ihre Zukunft soll und wird richtig schön für sie werden.

Wir suchen Menschen für sie, die unendlich viel Geduld mit dieser hübschen Tigerkatze haben, die ihr Verständnis entgegenbringen, sie das Tempo der Annäherung bestimmen lassen und Betty so akzeptieren und lieben, wie sie ist.

Betty wird lange brauchen, bis sie Vertrauen zu den Menschen aufgebaut hat. Aber sie ist auf einem guten Wege. Wenn die Katzenstreichler ins Katzenhaus kommen um sie zu streicheln, dann entspannt sie sich schon langsam. Auch reagiert sie auf die liebevolle Ansprache der Ehrenamtler.

Artgenossen gegenüber verhält sich Betty sehr freundlich und sozial. Daher kann sie gern zu einer netten, sozialen Samtpfote ziehen. Von dieser könnte sie sich auch abschauen, wie angenehm das Zusammenleben mit Menschen doch sein kann.

Die bildhübsche Betty mit den traumhaft gelben Augen wartet im Katzenhaus in Schalkenbach auf Sie – verständnisvolle Menschen, die ihr alle Zeit der Welt geben, Vertrauen aufzubauen und die dieses Vertrauen nie wieder zerstören.

Pflegestelle Katzenhaus