Buffy, weiblich, 11-12 Wochen (Stand 31. August 2020)

Fotos zum Vergrössern anklicken

Es waren einfach zuviele Katzen in der Familie.

Aus diesem Grunde wurden Buffy, Babsi, Bea und Bruno in unsere Hände übergeben.

Nun suchen die vier hübschen Fellnasen entweder wenigstens zu Zweit ein liebevolles Zuhause. Allein dürfen sie nur ausziehen, wenn im neuen Zuhause schon ein sozialer Artgenosse, nicht älter als sechs Jahre, lebt.

Sie suchen Menschen, die Zeit haben zum Schmusen, Spielen, Kuscheln und Kümmern.

Wie kleine Kätzchen nun mal sind, stellen sie auch noch Blödsinn an; da wird mal eine Gardine hochgeklettert, obwohl ein Kratzbum idealer zum hochklettern wäre. Oder man spielt Fangen mit den Füßen der Dosis, wenn die im Bett liegen und schlafen wollen. Es sind eben kleine flinke verspielte Wesen, die Ansprache, Erziehung und Aufmerksamkeit brauchen.

Für vollberufstätige Menschen sind solch kleine Kätzchen nicht geeignet, da man ja seine Wohnung nach getaner Arbeit nicht umdekoriert auffinden möchte. Auch Kleinstkinder wären für diese noch etwas schüchternen Babys nicht ideal.

Nach der Kastration im Alter von etwa sechs Monaten können die Tiere gerne Freigang bekommen, aber eine große Wohnung oder ein Haus mit ausreichend Spielmöglichkeiten wäre ebenso in Ordnung.

Die Vermittlung findet ab der 12. Lebenswoche statt, Besuch können sie ab sofort empfangen.

Ins neue Zuhause ziehen die Kleinen mehrfach entwurmt, geimpft und gechipt.

Pflegestelle N.K.