Calli und Sammy (ehemals Calimero und Salem) – ein fester Bestandteil unserer Familie

Nachdem unsere Tochter fast fünf Jahre um ein Haustier gekämpft hatte, war es am 8. November 2019 endlich soweit. Die Geschwisterkater Calimero und Salem kamen zu uns – anfangs noch etwas ängstlich und aufgeregt, dann aber sehr schnell neugierig ihre Umgebung erkundend. Diese Aufregung war allerdings auf beiden Seiten, denn schließlich waren wir Katzenneulinge. Sofort war klar, dass aus Calimero Calli und aus Salem Sammy werden würde. Noch in der ersten Woche ging es zum ersten Mal zum Impfen zum sehr netten Tierarzt in Remagen Kripp – ein großes Abenteuer, das wir alle gut und völlig problemlos überstanden haben. …

Inzwischen sind Calli und Sammy sechs Monate alt und ein fester Bestandteil unserer Familie. Insgesamt lief alles hervorragend; sogar die Kastration, vor der wir „Dosenöffner“ doch einigen Respekt hatten, verlief ohne jede Komplikation. Calli und Sammy spielen jeden Tag sehr viel miteinander, jagen sich durch die Wohnung oder chillen auf Kratzbäumen, Esszimmer- oder Schreibtischstühlen. Was Spielzeug angeht, so sind die beiden sehr genügsam: ein paar Mäuse und Bälle, ansonsten Geschenkpapier zu Weihnachten oder Luftschlangen zu Karneval – das wichtigste ist das Miteinanderspielen. Aktuell freuen sich Calli und Sammy sehr auf den Frühling, denn dann können sie viele Stunden auf dem (natürlich bestens gesicherten!) Balkon verbringen.

Wir sind froh, dass die Katzenschutzfreunde Kitten nur im Doppelpack abgeben, denn Calli und Sammy brauchen einander und auch wir können uns das Leben ohne die beiden kaum noch vorstellen.