Ehemaligen Post von Pinky (heute Mina)

Hallo liebes Katzenschutzfreunde-Team, 

es ist nun schon über ein halbes Jahr her das wir die kleine Glückskatze Pinky adoptiert haben und somit Eintritt in unser Leben gewährt haben. Wir möchten nun eine kleine Rückmeldung darüber geben, wie es Pinky/ Mina nun geht, was sie so den Tag über macht und vorallem wie sie sich eingelebt hat. 
Seitdem sie hier eingezogen ist, ist viel passiert und einiges hat sich auch verändert – natürlich nur zum positiven 😀

So wurde zum Beispiel eine Umtaufung auf den Namen Mina vorgenommen und unsere kleine Madame selbst nahm einige Änderungen in unserem Alltag vor:
Es gibt nun bei uns täglich feste Spielzeiten, welche unser Mäusschen selbst festgelegt hat und so hat es sich auch eingebürgert das es immer zu bestimmten Zeiten Futter gibt und dann natürlich nur das Beste vom Besten, denn etwas anderes verdient und möchte auch unsere Prinzessin natürlich nicht. Auch wird von ihrer Seite aus erwartet, oder vielmehr eingefordert, das wir ihr jeden Tag unsere Bewunderung für sie durch viele Schmuseeinheiten, „Huldigungen“ und Aufmerksamkeit zum Ausdruck bringen. Und auch sonst durfte bzw darf es dem allgemeine Katzenwohl an nichts fehlen: Trinkbrunnen, Katzengras-bar, Rascheltunnel, ein neuer Kratzbaum, eine Massagestation, unendlich viel Spielzeug und Spieleangeln und eine Vielzahl an Schlaf-/ und Kuschelplätzen und viel, viel Liebe für unseren kleinen Fellknäul.   

Unsere kleine Mina hat sich hier bei uns mehr als nur gut eingelebt. Sie genießt es richtig alleine im Mittelpunkt zu stehen und das sie hier unendlich viel Platz auf unserem Hof hat, den sie erkunden kann. Von Anfang an war sie sehr menschenbezogen und hat unsere Nähe gesucht. So hat sie sogar am ersten Abend schon bei uns im Bett mit geschlafen, was sie seitdem nun immer macht. 
Am liebsten hat es unsere Mina aber wenn sie mit uns zusammen in den Garten gehen oder überhaupt mit uns raus gehen kann und dort uns neugierig bei der Arbeit zuschaut oder faul auf dem Dach von unseren Autos in der Sonne liegen kann. Und auch sonst ist sie sehr neugierig, hat einen mehr als gesunden Apettit und ist sehr aufgeweckt und hat uns sehr lieb gewonnen (denken wir zumindest).
Sie ist zu unseren ständigen Begleiterin geworden und weiß das wir uns gut um sie kümmern und das wir auf sie acht geben. So sucht sie, in für sie bedrohlichen Situationen, unsere Nähe und versteckt sich bei uns. Für uns ein eindeutiger Vertrauensbeweis.
Am Anfang war ihr Hunger auch noch scheinbar unstillbar und ihre Verdauung war sehr … sagen wir aktiv..
Aber mittlerweile konnten wir auch hier Fortschritte machen und sie an ihre Fütterungszeiten mit vorgegeben Portionen gewöhnen und es ist nun auch nicht mehr von Nöten unseren LitterLocker täglich!!! (bei einer Katze) zu entleeren 😆

Wir haben mit unseren Mina mittlerweile viele schöne Momente erlebt und sind sehr froh das sie bei uns ist und unser Leben bereichert. Wir schätzen uns mit unserem wunderschönen Glückskätzchen tatsächlich auch als sehr glücklich ein und freuen uns sehr auf die noch kommende Zeit und wünschen uns von Herzen das es für jede heimatlose Katze ein Happy End geben kann.
 
Liebe Grüße von 
Fabienne + David & natürlich Mina