Ella und Ruby, weiblich, 10 Monate, Freigang, nur gemeinsam zu vermitteln

Fotos zum Vergrössern anklicken

Die beiden Geschwister Ella (Tiger) und Ruby (schildpatt) stammen aus einer großen Fangaktion und sind im Alter von etwa sieben Monaten als echte Wildlinge zu uns gekommen. Ella war trächtig (ihre Babys Amelie und Abby haben schon ein Zuhause gefunden), Ruby zum Glück noch nicht.

In den ersten Wochen waren beide völlig verängstigt. Sobald ein Mensch in ihre Nähe kam, versteckten sie sich und starrten ihre Pflegemama nur mit riesengroßen Angstaugen an. Als Ella dann ihre Babys bekam, wurde sie zutraulicher. In der Wurfkiste ließ sie sich das erste Mal anfassen, und schon bald merkte sie, wie toll schmusen ist. Nun ist sie soweit, das sie sich von Menschen, die sie kennt und die sich ihr ruhig nähern, sehr gern streicheln lässt. Laute Geräusche, unbekannte Menschen und schnelle Bewegungen machen ihr aber nach wie vor große Angst.

Ella ist eine Seele von einer Katze. Sie fordert Aufmerksamkeit nicht ein, braucht sie aber sehr dringend. Wird sie nicht, oder zu spät, beachtet, verzieht sie sich traurig in ein Versteck. Auch beim Spielen muss man sich immer wieder auf sie konzentrieren, damit sie nicht ständig den anderen Katzen den Vortritt lässt. Einzig, wenn es um Leckerlies geht, schubst Ella ihre Schwester schonmal beiseite und klaut ihr die Leckerei vor der Nase weg.

Ella wird, nachdem sie Vertrauen zu ihren Menschen gefasst hat und in ihrer Familie angekommen ist, mit absoluter Sicherheit eine tolle Schmusekatze. 

Ganz anders ist ihre Schwester Ruby. Sie war vom ersten Moment im Katzenzimmer ein fauchendes kleines Monster. Nähe duldet sie absolut nicht. Ihre Körpersprache ist dann eindeutig und ihre „Fass mich nicht an! Lass mich in Ruhe“ – Signale sollte man auf jeden Fall akzeptieren; sonst schlägt sie schnell und fest zu. Wenn man ihr jedoch die Möglichkeit zur Flucht lässt, wird sie in jedem Fall immer flüchten, statt zu kratzen. Denn Ruby ist nicht bösartig oder aggressiv; sie taut mit Sicherheit auf. Erste Anzeichen gibt es jetzt schon: Sie entspannt sich schon immer mehr und spielt inzwischen aktiv mit der Angel. Und auch wenn sie noch Abstand zu ihren Pflegemenschen hält, so versteckt sie sich doch nicht mehr, wenn diese das Zimmer betreten.

Auch Ruby wird zahm werden. Sie braucht dafür nur verständnisvolle Menschen, die ihr einfach die Zeit geben, die sie benötigt und die sich auch von kleinen Rückschlägen nicht entmutigen lassen. Ruby hat besonders Angst vor Geräuschen, die sie nicht identifizieren kann. Hört man zum Beispiel eine Sprachnachricht in ihrer Nähe ab, läuft sie laut knurrend davon. Das sollte man auf jeden Fall bei der Eingewöhnung berücksichtigen.

Ella und Ruby sind von ihrem Wesen her sehr unterschiedlich, hängen aber sehr aneinander und möchte gern zusammenbleiben. Daher werden die Katzenmädchen auch nur gemeinsam vermittelt. Die beiden suchen ein ruhiges Zuhause – keine Kinder, keine weiteren Artgenossen, keine Hunde – mit sehr geduldigen, katzenerfahrenen Menschen. Sie werden eine Weile benötigen, um sich an die neue Situation zu gewöhnen; es wird Zeit brauchen, bis sie sich sicher fühlen – das sollte man sich vor Augen führen. Aber auch, wie schön es ist, wenn das Eis erst einmal gebrochen ist und man das Vertrauen und die Zuneigung der beiden gewinnen konnte.

Nach einer sehr langen Eingewöhnungszeit – mindestens 4 Monate – brauchen Ella und Ruby auf jeden Fall Freigang in einer verkehrsberuhigten Gegend. Die Länge der Eingewöhnungszeit richtet sich danach, wann sie Vertrauen zu ihren Menschen aufgebaut haben und ihr Zuhause auch wirklich als Zuhause ansehen. Erst dann sollte sie hinaus dürfen.

Ella und Ruby haben ihr ganzes Katzenleben noch vor sich, und dieses sollte sorgenfrei und wohlbehütet sein. Das wünschen wir uns sehr für die hübschen Katzenmädchen. Als Wildlinge hätten sie „draußen“ ein Leben voller Entbehrungen geführt, aber nun haben sie die Chance ihres Lebens: die Chance auf ein liebevolles Zuhause.

Auf ihrer Pflegestelle in Polch warten sie auf die Menschen, die ihnen dieses Zuhause schenken möchten.

Ruby ist kastriert, entwurmt und gechipt. Ella ist entwurmt; sie wird im August kastriert und gechipt. Geimpft werden beide in Kürze.

Pflegestelle N.K.

…zurück