Felix, männlich, geschätzte 8 Jahre, Freigang nach seinem eigenen Ermessen

Der total liebe und pflegeleichte Kater Felix wurde vor einiger Zeit auf dem Haribogelände aufgefunden.
Ein Mitglied des Vereins kümmerte sich um ihn und brachte es zu unserer Tierärztin nach Bad Neuenahr.

Felix hatte großen Hunger, das Fell war stumpft und seine Nase blutete.

Leider war er nicht gechipt. So kam die Fellnase nach der tierärztlichen Untersuchung zu den Katzenschutzfreunden ins Katzenhaus nach Schalkenbach.

Hier wurde er erst einmal mit gutem Futter versorgt, sein Fell wurde gepflegt und er bekam eine Wurmkur.

Nach kurzer Zeit stellte sich Felix als sehr verträglicher, sehr verschmuster Kater heraus.

Mit den Mitarbeitern des Katzenhauses freundete er sich sehr schnell an und strich jedem, der mit ihm schmuste um die Beine.

Die Zähne wurden saniert; ein vereiterter Zahn wurde gezogen.

Die Blutwerte waren unauffällig.

Wir möchten ihn in einen ruhigen Haushalt vermitteln, wo er seine Streicheleinheiten bekommt. Er ist Freigang gegenüber nicht abgeneigt, wird das aber selbst entscheiden wollen. Er freut sich auf jeden Fall auf eine warme Wohnung, wo er sein geliebtes  Fresschen bekommt. Artgenossen und ältere liebe Kinder sind auch kein Problem.

Felix ist mittlerweile gechipt und geimpft. Kastriert war er schon beim Auffinden.

Pflegestelle Katzenhaus

                                                                                                                                   zurück