Fritzi, * ca. August 2021 – Freigänger

Bei einer Fangaktion in Willroth im Westerwaldkreis haben wir Fritzi mit seinen 3 Kumpels retten können. Sie lebten auf dem Speicher einer Scheune und wurden von tierlieben Anwohnern gefüttert. Trotz mehr fache Anfragen um Hilfe und Aufnahme der Kitten bekamen sie von den ortsansässigen Tierschutzorganisationen keinerlei Hilfe. Wir haben die einstündige Autofahrt nicht gescheut und fuhren sonntags mehrfach an die Fangstelle um die Kätzchen zu sichern. Es war Eile geboten, da die Nächte schon sehr kalt waren und der Speicher keinen richtigen Schutz bot.

Die Mutter der Kleinen konnte vor Monaten vom ortsansässigen Tierheim mit einer Lebendfalle gesichert und kastriert werden. Leider war sie nach dem Zurücksetzen nicht mehr gesehen worden. 

Fritzi ist ein zahmes Kätzchen, dass Spaß am Leben hat und endlich seine eigene Familie haben möchte. Er kann zu einem Kumpel einziehen oder bringt noch einen gleichaltrigen Kumpel mit. Das hübsche Tigerchen ist schmusig und verspielt. Nach der Kastration kann der Bub Freigang bekommen, wichtig ist eine verkehrsberuhigte Zone, da Halbwüchsige noch keinerlei Erfahrungen mit Autos ect. haben. In Gierschnach auf der Pflegestelle kann man die kleine Mannschaft kennen lernen.

PS : M.B. Gierschnach

Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e. V.
Katzenhaus

Im Brandenfeld 22

53426 Schalkenbach

Kontakt und Terminabsprache bitte immer über

Hotline 02646 915928

oder

info@katzenschutzfreunde.de