Katzenschutzfreunde können Fundtiere schneller identifizieren

Unser Mitglied Ute Durwish hat dem Verein Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.  ein Chiplesegerät gespendet. Dies ermöglicht dem Verein, eine im Umkreis von etwa 20 Kilometern um Niederzissen gemeldete Fundkatze schnell darauf hin zu überprüfen, ob sie gechipt und registriert ist.

Direkte Ansprechpartnerin ist Sabine Althaus, wohnhaft in Niederzissen, Handy-Nummer: 0157 35385011.

Sie fährt bei Meldung eines Fundtieres zur Überprüfung zum Fundort. Sollte sich der Anrufbeantworter melden,   bitte unbedingt Namen, Fundort, Anliegen und Telefonnummer aufsprechen.

 

In diesem Zusammenhang weisen die Katzenschutzfreunde eindringlich darauf hin: Lassen Sie Ihre Katze kennzeichnen und registrieren Sie sie. Das Einsetzen des Chips durch einen Tierarzt ist einfach, schnell, so gut wie schmerzfrei und ohne Narkose möglich.

Die Registrierung müssen Sie aber selbst vornehmen, das macht nicht der Tierarzt für Sie!                                        Die Registrierung bei TASSO e.V. und FINDEFIX, dem Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, ist unbürokratisch und kostenlos.

Wichtig: Ist eine Katze verletzt, darf keine Zeit verloren werden: es muss unverzüglich direkte Hilfe eines Tierarztes eingeholt werden beziehungsweise muss die Katze in eine Praxis gebracht werden.

 

Vermissen Sie Ihre Katze können wir diese auch auf unserer Webseite www.katzenschutzfreunde.de als      vermisst einstellen.

Schreiben Sie uns in diesem Fall eine E-Mail an  info@katzenschutzfreunde.de

Bitte machen Sie uns in dieser Mail mindestens folgende Angaben:

  • Wo und seit wann ist das Tier vermisst?
  • Ist das Revier, in dem sich das vermisste Tier meist aufhält bekannt?
  • Freigänger oder Wohnungskatze?
  • Scheu oder zutraulich?
  • Wie verhält sich das vermisste Tier Artgenossen gegenüber?
  • Kennt das vermisste Tier Hunde und wie reagiert es auf diese?
  • Gibt es Besonderheiten (wie etwa eine besondere Fellfärbung), an der das Tier zu identifizieren ist?
  • Ist  das vermisste Tier kastriert, gechipt oder tätowiert und registriert
  • Mindestens ein gutes Foto des vermissten Tiere sollte angehängt sein.

Weitere Informationen auf der Hotline 02646/915928 von Montag bis Freitag von 9-12 Uhr und 15-18 Uhr