Musi, weiblich, * 2019, Freigang

Fotos zum Vergrössern anklicken
„Miau, mein Name ist Musi. Das ist eine Abkürzung von schmusig, denn Schmusen ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Ich bin etwa 1 Jahr alt und kam als trächtige Pechmarie zu meiner Pflegefamilie. Dort darf ich im Kinderzimmer meines derzeit besten Freundes wohnen. Der ist übrigens nur 2 Jahre älter als ich, und ich habe ihn sofort in mein Herz geschlossen. Kinder finde ich super; die haben meistens tolle Ideen und Zeit für mich. Jetzt suche ich ein Zuhause, wo ich genauso lieb gehabt werde wie jetzt. Schön wäre, wenn ich dort auch wieder Kinder hätte, die mit mir schmusen.“

Musi ist eine sehr geduldige, liebe und absolut unkomplizierte Katze. Sie ist nicht aufdringlich, aber verschmust und angenehm anhänglich; sie braucht und sucht die Nähe zum Menschen. Sie hat überhaupt kein Problem mit kleinen Kindern; selbst dann nicht, wenn diese mal lauter sind. Musi ist immer noch sehr verspielt.

Sie braucht aber auch unbedingt soziale Katzengesellschaft. Ein sozialer Artgenosse sollte also bereits im neuen Zuhause leben.

Obwohl sie bisher nur Wohnungshaltung kennt, ist – nach einer durchaus längeren Eingewöhnungszeit von mindestens 12 Wochen – Freigang in einer sehr verkehrsberuhigten Gegend notwendig.

Auf ihrer Pflegestelle bevorzugt Musi offene Katzentoiletten. Katzenklos mit Dach mag sie nicht sonderlich.

Die schwarze Schönheit freut sich auf ihrer Pflegestelle in Lantershofen über lieben Besuch.

Sie geht einmal geimpft, kastriert und gechipt ins neue Zuhause.

Pflegestelle V.K.