Philo, männlich, geschätzt 6-7 Jahre, Freigang und Alleinhaltung

Fotos zum Vergrössern anklicken

Als ehemaliger Straßenkater hat sich Philo lange Zeit durchgeschlagen; immer auf der Suche nach Fressen und einem ruhigen Schlafplatz. Er fand auch immer wieder tierliebe Menschen, die ihn gefüttert haben und bei denen  er übernachten konnte. Nur, ein richtiges Zuhause – das fand Philo nicht. Stattdessen führte er das stressige und gefährliche Leben eines Straßenkaters mit Reibereien, Streitigkeiten und ständigen Revier- und Rivalitätskämpfen; denn unkastriert wie er war, ging er natürlich auch auf Brautschau.

Dabei musste Philo früher einmal ein Zuhause gehabt haben, denn der Süße ist sehr menschenbezogen und total verschmust. Er gibt Köpfchen, legt sich auf den Rücken und lässt sich streicheln; dabei schnurrt und mauzt er. Ein „echter“ Straßenkater, der nie Menschenkontakt hatte, verhält sich anders. Wahrscheinlich wurde Philo einfach im Stich gelassen, als seine Menschen wegzogen, oder er wurde einfach nicht mehr gewollt.

Seit geraumer Zeit kümmert sich eine tierliebe Frau um ihn, die mit ihm auch beim Tierarzt war. Philo wurde entwurmt, kastriert, gechipt, gegen Parasiten behandelt; der Zahnstein wurde entfernt; auf FeLV und FIV wurde er negativ getestet. Und er wurde natürlich intensiv tierärztlich untersucht mit dem Ergebnis: Kerngesund!

Nun sucht der süße Philo ein Zuhause für immer; denn leider kann er dort, wo er momentan lebt, nicht bleiben. Philo versteht sich mit den beiden anderen Katzen nicht. Für ihn wäre ein Zuhause schön, in dem er die alleinige Aufmerksamkeit und Liebe seiner Menschen genießen kann. Verschmust und anhänglich, wie er ist, sollten seine Menschen auf jeden Fall viel Zeit für Streicheleinheiten haben. Gemeinsames Schmusen auf der Couch, gutes Futter, regelmäßige Fürsorge – eben ein echtes Zuhause auf Lebenszeit -, das wünscht sich Philo so sehr, und das hat er mehr als verdient.

Wie auf den Bildern zu sehen, verträgt sich Philo auch mit katzenfreundlichen Hunden.

Dass er als ehemaliger Straßenkater Freigang absolut benötigt, das versteht sich von selbst. Diesen darf er aber erst nach einer angemessenen Eingewöhnungszeit und nur in einer verkehrsberuhigten Gegend genießen.

Nun wartet der hübsche Rote sehnsüchtig darauf, dass sein Wunsch wahr wird. Für ihn hat sich schon sehr viel zum Besseren gewendet; eine liebevolle Familie, zu der er für immer gehört, das wäre nun sein größtes Glück.

Philo kann in Rheinbach-Wormersdorf besucht werden.

Pflegestelle privat
Kontakt über die Hotline