Pippo und Tom, männlich, * 26. April 2020, nur gemeinsam zu vermittteln

Pippo und Tom sind zwei aufgeweckte und muntere Katerchen.

Sie stammen ehemals aus der Fangaktion in Gelsdorf, während der wir in den letzten Wochen 33 Katzen retten, gesundpflegen und die erwachsenen Katzen kastrieren lassen konnten. Wir hatten am 13. Juni des Jahres   darüber berichtet, in welch schlimmen Zuständen wir die Katzen teilweise angetroffen haben.

Die zwei Kleinen wurden als dreier Geschwisterpaar, – die „wilde Hilde“ ist schon reserviert – von tierlieben Anwohnern in ihrem Carport entdeckt. Da die Katzenmutter nicht aufzufinden war, wurden sie mit Fläschen gepäppelt. Die Anwohner konnten Tom und Pippo aber nicht behalten, informierten uns, und wir nahmen uns der kleinen Fellnasen an.
Ehemalige Flaschenkinder, wie diese Zwei verhalten sich Menschen gegenüber unbefangen und vertrauensvoll;   sie kommen auch mit größeren Kindern ab einem Alter von etwa fünf Jahren völlig problemlos zurecht. Alterstypisch sind sie sehr verspielt. Neugierig und voller Tatendrang gehen sie auf alles Unbekannte zu und probieren aus, ob es sich zum Spielen eignet. Natürlich wird auch mal ein Bein als Kletterturm benutzt.
Dies macht natürlich am meisten Spaß in kätzischer Gesellschaft, und da die beiden Brüder sich so gut verstehen, werden sie auch nur zusammen vermittelt.

Die süßen Katzenkinder sind mehrfach entwurmt, bei Auszug auch geimpft und gechipt.

Auf ihrer Pflegestelle in Bonn freuen sie sich auf Ihren Besuch.

Pflegestelle J.K.