Rosi, weiblich, * Juni 2018, Freigang

Rosi – unser hübsches Tigermädchen zeigte sich auf der Pflegestelle eher scheu und streicheln oder auch nur mal berühren – nein, das ging ja gar nicht.

Das wollte Aaron, der Chefkater des Hauses so nicht weiter hinnehmen und hat diesen fast aussichtslosen Fall zur Chefsache gemacht: er hat mit Rosi geschmust und ihr gezeigt, dass auch Wesen, die nur zwei Beine haben, liebenswert sein können und man keine Angst vor ihnen zu haben braucht.

Und Aaron hat seine Sache gut gemacht: Rosi kommt auf einmal auf Klopfen und Zuruf auf die Couch und läßt sich nun auch von ihrer Pflegemama streicheln.

Es wäre also toll, wenn in Rosis neuem Zuhause ein zahmer, lieber und sozialer Kater leben würde, der sich der kleinen Tigerdame annimmt und von dem sie sieht, dass nicht nur Pflegemamas lieb sein können, sondern auch andere Zweibeiner.

Rosi möchte nächstes Frühjahr, wenn es wärmer geworden ist, in den Freigang, vielleicht dann mit ihrem neuen Freund.

Rosi ist gechipt, mehrfach entwurmt und kastriert. Die Impfung erfolgt vor der Vermittlung.

Pflegestelle M.B.

                                                                                                                                            zurück