Tilda, weiblich, * Oktober 2019, Freigang

Fotos zum Vergrössern anklicken

Dieses bildschöne Kätzchen haben wir bei einer Fangaktion in sehr erbärmlichen Ernährungs- und Gesundheitszustand aufgefunden.

Leider vermisste sie Niemand und so wurde sie auf den Namen Tilda getauft, ins Katzenhaus aufgenommen und gepäppelt. Sie wog damals gerade mal 1300 Gramm. Innerhalb einer Woche nahm sie 600 Gramm zu und durch die regelmäßigen, notwendigen Antibiotikagaben sowie durch gute Pflege wurde sie auch wieder ganz gesund.

Das hübsche dreifarbige Fellnäschen braucht noch etwas Zeit sich zu regnerieren, deshalb haben wir sie noch nicht kastrieren lassen, mit der ersten Impfung werden wir auch noch ein wenig warten. Aber sie hat noch ihr Leben vor sich und wartet nun auf Menschen, die sie lieben, sich um sie kümmern und dafür sorgen, dass Tilda niemals mehr hungern muss oder gar unversorgt bleibt.

Im Katzenhaus spielt Tilda sehr gerne und ist ein richtiger kleiner Clown; ein liebenswerteres Katzenmädchen kann man gar nicht vorstellen. Wir alle sind sehr glücklich, dass sie wieder ganz gesund ist. Wir denken, dass sie später einmal ihren Freigang möchte, da sie gerne am Fenster sitzt und sehnsüchtig hinausschaut.

Kinder, die wissen wie man mit Katzen umzugehen hat, sind kein Problem. Artgenossen liebt sie. Wie sie sich Hunden gegenüber verhält, darüber haben wir keine Information.

Die Kastration und das Chippen würden wir noch vornehmen lassen. Die Erstimpfung kann der neue Besitzer nach einer langen Eingewöhnungszeit im neuen Zuhause gerne bei einem unserer Tierärzte auf Kosten des Vereins vornehmen lassen.

Ab sofort kann Tilda Besuch empfangen, über den sich sich sicherlich riesig freuen wird.

Im Katzenhaus in Schalkenbach wartet sie auf Sie.

Pflegestelle Katzenhaus