Aktuelles aus dem Verein

Unsere Liesel

Liesel war unsere geliebte Katzenhausdame. Sie war immer da, sobald sie auch nur ein Auto von uns ans Katzenhaus fahren hörte. Pünktlich morgens und abends zur Fütterungszeit kam sie froh gelaunt angetrabt.

Sie wurde von uns im November 2014 mit ihren zwei Kitten in Wehr gefangen, wurde aber nicht richtig „händelbar“, so haben wir uns entschieden ihr am Katzenhaus eine Heimat zu geben.

Es wurden Schlafhäuschen gekauft und eingerichtet. Im Winter wurde natürlich auch das Häuschen beheizt. Ihren Platz behielt sie aber, ob es stürmte oder schneite, direkt neben unserer Eingangstüre. des Katzenhauses. Da machte sie es sich bequem und passte auf wie ein Wachhund. Ein kuscheliges geschlossenes Bettchen stellten wir ihr als Höhle hin. Das war für sie ihr Schlafplatz.

Liesel im Schnee vor ihrem Winterhäuschen

Wir redeten immer mit ihr und wussten, sie verstand uns. Wir wussten welche Leckerlies sie mochte, welches Feuchtfutter sie bevorzugte. Irgendwann konnten wir sie streicheln, ihr Zecken entfernen und manchmal ging sie auch mit uns auf dem Gelände spazieren. So gingen die Jahre ins Land.

Liesel lässt sich beschmusen

Liesel wurde in den letzten Tagen dünner. So nahmen wir erst einmal an, dass sie wieder Würmer hatte, entwurmten sie und beobachteten, dass sie plötzlich speichelte. So wurde Liesel heute, am 06. Juli, zum Tierarzt gefahren und als die grausame Diagnose kam, Niereninsuffizienz und inoperabele Tumore im Maul, haben wir nur noch geweint.

Viel zu früh ist sie gegangen.

Sie hatte bestimmt ein gutes Leben bei uns; wir vermissen sie jetzt schon schrecklich.

Mach`s gut lieber Schatz, es waren fünfeinhalb schöne Jahre mit dir und vergessen werden wir dich nie.

Deine Katzenhausmenschen

                                                                                                                                                                                               07.07.20