Archiv 2021 – erstes Halbjahr

Nachruf

Die Katzenschutzfreunde trauern um

Carsten Jachowski

Nach kurzer, schwerer Krankheit verstarb Carsten viel zu früh im Alter von 59 Jahren. Sein plötzlicher Tod macht uns fassungslos und unendlich traurig.

Sieben Jahre engagierte sich Carsten für den Verein. Er liebte Katzen über alles und setzte sich für unsere Schützlinge in vielfältiger Weise ein; sei es als Mitarbeiter der Telefonhotline, als Homepage-Betreuer oder als Assistent der Geschäftsstelle; auch auf Events, auf denen unser Verein präsentiert wurde, war er regelmäßig vertreten.

Mit Freundlichkeit und Professionalität ging er auf die Fragen der Anrufer ein, mit viel Herzblut und Liebe zum Detail pflegte er die Homepage, mit seinem Fachwissen unterstützte er den Vorstand, besonders was das Redigieren von Texten betraf. Bei all seinen Tätigkeiten konnte man seine Leidenschaft und seine Liebe für Katzen deutlich spüren. Unvergesslich das Bild, wie er mit viel Zärtlichkeit und Geduld um das Vertrauen einer scheuen Katze buhlte.

Seine Gewissenhaftigkeit, seine Fachkompetenz, wie auch seine große Hilfsbereitschaft und seine einfühlsame Art werden wir schmerzlich vermissen.

Carsten hinterlässt eine große Lücke. In Dankbarkeit blicken wir auf all die Jahre zurück, die er uns unterstützt hat, und werden sein Andenken immer in liebevoller Erinnerung behalten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.

Der Vorstand der Katzenschutzfreunde Rhein-Ahr-Eifel e.V.

im Namen des gesamten Teams